Handballregion Bottwar JSG

Nach dem Corona-bedingten Ausfall der letzten Saison 20/21 war die Freude der Mädels, sowie dem gesamten Trainer-Team der weiblichen D-Jugend, über das erste Handballspiel nach mehr als einem Jahr riesengroß.

Am Samstag ging es im ersten Heimspiel gegen die Mannschaft der HSG Marbach-Rielingshausen. Die Spielerinnen waren heiß endlich wieder spielen zu können. Durch mehrere krankheitsbedingte Absagen erhielten die Mädels Unterstützung durch den jüngeren Jahrgang der wD1. Alle Mädels bekamen ihre Einsatzzeiten und konnten ihr Können unter Beweis stellen.

So wurde die Vorgabe der Trainerinnen „einfach Spaß zu haben“, von Beginn an umgesetzt. Die Buffalos überrannten ihre Gegner in der ersten Halbzeit und spielen schnell eine 5:0 Führung heraus, welche bis zur Halbzeit hielt. Die zweite Halbzeit ging ausgeglichen weiter. In der 27 min führten die Buffalos noch mit 6 Toren, doch danach wurden die Kräfte weniger und es schlichen sich Unkonzentriertheiten in der Abwehr und auch im Abschluss mit mehreren Pfosten- und Lattentreffer ein. Die Marbacher Mädels kamen bis auf zwei Tore zum 17:15 heran. Doch durch eine starke Torhüterleistung mit drei gehaltenen 7 Metern wurde der Vorsprung bis zum Schlusspfiff gerettet und die Mädels gewannen das erste Saisonspiel mit 19:16. Wir bedanken uns bei allen Helfern am Kuchenverkauf, an der Eingangskontrolle und bei der Spielführung. Nur mit eurer Hilfe kann der Spielbetrieb in Coronazeiten durchgeführt werden.

HABO: Rieke Traub, Zoe Studener (2), Alice Pical (3), Anna Eppinger (9), Maja Dolderer (2), Madison Rittmaier, Ilka Dölker (1), Milena Knapp (1), Hanna Kunz, Aylin Korkmazyürek (1)


 JuFae  20. September 2021   Spielberichte, wD