Handballregion Bottwar JSG

21.10.2018 – nach der unglücklichen Niederlage im letzten Spiel war es nicht wie erwartet der Kampf um die Tabellenführung, sondern man reiste als Tabellenvierter zum bislang ungeschlagenen Tabellenführer nach Remshalden. Durch eine tolle Teamleistung konnte man den Tabellenführer nicht nur ärgern, sondern nahm die Punkte mit ins Bottwartal und belegt nun den 3. Tabellenplatz.   

Ergebnis: SV Remshalden  - HABO                      16:22 (9:10)

Von Anfang an präsent und hellwach  

Die HABO ging sehr motiviert in diese Partie und zeigte auch gleich, dass mit ihnen heute zu rechnen ist und die SV Remshalden alles bringen muss, wenn sie auch heute siegen wollte. Zwar gelang den Hausherren der erste Treffer in der Partie, dies sollte allerdings die einzige Führung in diesem Spiel für sie bleiben. Die Bottwartaler spielten gut zusammen und konnten auf ein 1:4 bis zur 7. Spielminute wegziehen. Dann riss leider etwas der Spielfluss und auch die Abwehrleistung ließ etwas nach, so dass Remshalden immer wieder ausgleichen konnte, aber trotzdem kippte das Spiel nicht, denn die HABO hatte immer eine passende Antwort parat. Die Stimmung in der Stegwiesenhalle wurde immer gereizter und die beiden Trainer hatten alle Hände voll zu tun die jungen Wilden ruhig zu halten und sie auf das Wesentliche - das Handballspiel - einzustimmen. So ging man mit einem knappen Vorsprung mit 9:10 in Pause.

HABO setzt sich auch klar im 2. Durchgang durch

Die HABO kam klar besser aus der Kabine und konnte sich schnell mit 4 Toren absetzen so stand es in der 31. Spielminute 9:13 und die nun folgende Auszeit der SV Remshalden zeigte auch sofort Wirkung. Die Hausherren glichen bis zur 36. Spielminute zum 13:13 aus und nutzten gekonnt eine Unterzahl der HABO aus. Die mitgereisten Eltern waren nun der 8. Mann auf dem Platz und spornten ihre Jungs nochmals lautstark an. Teamplay war nun in der Abwehr und im Angriff nochmals gefragt und unsere Torhüter brachten die Hausherren an den Rand der Verzweiflung. So konnte sich die HABO über die restliche Spielzeit absetzen. Die SV Remshalden konnte in den letzten 5 Spielminuten kein Tor mehr erzielen. Mit einem 16:22 gehen die Punkte mit ins Bottwartal.

Am kommenden Wochenende ist nun eine Spielpause bevor es dann am Sonntag, 04.11.2018 um 16 Uhr zum Nachholspiel zum SV Fellbach in die Zepplinhalle geht.

Es spielten: Luca Tschentscher, Benji Bauer (beide TW), Tim Storz (1), Jonas Kunz (2), Marc Gröninger, Mario Siller (1), Gerald Barth (4), Noah Gierke, Julian Friz (2), Nils Erdmann (5), Maurice Essig (3), Leo Schäfer, Jan Kürschner (4/1)

Es fehlten: Diego Simoes (verletzt)  

Auf der Bank: Jonathan Siegler / Christopher Pantle 

Quelle: Andrea Schäfer


 rempfer  23. Oktober 2018   mB, Spielberichte