Handballregion Bottwar JSG

24.02.2019 – für beide Mannschaften stand viel auf dem Spiel, denn wer heute gewinnt, steht voraussichtlich im Finale um die Meisterschaft. Daher starteten beide Mannschaften etwas nervös ins Spiel  - mit leichten Vorteilen für die Gastgeber. Diese führten in der gesamten 1. Halbzeit und konnte mit 12:10 in die Pause gehen. Aber gegen Ende des 2. Durchgangs verloren die Hausherren den spielerischen Faden und haderten zusätzlich mit den teilweise fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen und mussten sich dann mit 23:26 der SV Salamander Kornwestheim geschlagen geben.

Ergebnis:  HABO – SV Salamander Kornwestheim                   23:26 (12:10)

 Tolle Stimmung in der Bäderwiesenhalle

Viele Besucher des zuvor stattgefundenen A-Jugendbundesligaspiels blieben in der Halle um die mB1 bei ihrem Vorhaben zu unterstützen. Herzlichen Dank an die Trommler, die lautstark für eine tolle Stimmung sorgten. Doch nun zum Spiel. Die HABO startete gut in die Partie und spielte geduldig ihre Chancen heraus. Wobei hier die Chancenausbeute noch etwas besser hätte sein können. Aber man legte konsequent vor und setzte damit die Gäste unter Druck. Nach 15. Minuten hatte man sich einen 3 Tore Vorsprung erspielt. Mit einem kleinen Polster von 12:10 ging es in die Pause.

HABO glücklos im 2. Durchgang

Die Gäste kamen mit einer kurzen Deckung gegen die starken HABO Rückraumspieler aus der Kabine und verunsicherten die Hausherren kurzfristig, aber dadurch gab es Platz für tolle Einzelaktionen oder gute Aktionen über die Außen bzw. Kreisläufer. Die Abwehr macht gut zu und auch Luca Tschentscher war ein sicherer Rückhalt. So setzte man sich bis zur 33. Spielminute auf 19:15 ab. Doch dann riss der spielerische Faden und zudem gab es einige fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen gegen die HABO, die die jungen Bottwartaler völlig aus dem Tritt brachten. Diese Phase nutzen die SVler aus und konnten in der 43. Spielminute erstmals ausgleichen. Statt nun ruhig zu spielen und erneut auf eine gute Chance zu warten, wurde häufig zu schnell abschlossen.  Die Kornwestheimer ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen und gewinnen dieses Spiel mit 26:23.

Im letzten Spiel der Saison am 17.03.2019 gegen die BBM Bietigheim ist nur noch der 2. Platz drin, wenn man diese in eigener Halle schlägt. Dies muss nun das Ziel der HABO sein.

Es spielten: Luca Tschentscher, Benji Bauer (beide TW), Tim Storz (1), Marc Gröninger Jonas Kunz, Mario Siller, Gerald Barth (4), Noah Gierke, Julian Friz (1), Nils Erdmann (8), Diego Simoes (3/1), Maurice Essig (4), Leo Schäfer (2), Simon Dürr

Auf der Bank: Jonathan Siegler / Christopher Pantle / Jan Kürschner

Quelle: Andrea Schäfer


 rempfer  28. Februar 2019   mB, Spielberichte