Handballregion Bottwar JSG

Man hatte sich für diese Spiel viel vorgenommen und wollte sich für die Niederlage der letzten Woche mit einem Sieg beim Publikum bedanken.
Durch gut durchdachte, im Training geübte Spielzüge, die durch unsere Regisseurin Nina angesagt wurden konnten einige schöne Tore erzielt. Jedoch gelang es unseren Mädchen nicht, sich abzusetzen. Die ersten 25 Minuten waren  geprägt durch manche ungerechtfertigten gelben Karten und 2-Minuten Hinausstellungen. So ging man mit einem 11:11 nach 25 Minuten Spielzeit in die Halbzeit. In der 27 Minute lag man mit 12:15 hinten, da die JSG Hohenacker aus den technischen Fehlern profitierte und leichte Tore erzielte. Wie bereits schon in der ersten Hälfte waren manche Schiedsrichterentscheidungen mehr als fragwürdig und so mussten unsere Mädchen wieder einige 2-Minuten-Strafen absitzen, die dann dem Gegner den notwendigen Raum gaben, um die Führung auszubauen. In der 41. Minute wurde dann nochmal alles daran gesetzt den Gegner aus dem Remstal unter Druck zu setzen. Man kam auf 20:22 heran. Durch einen verpatzen 7-m lag man dann jedoch wieder in der 44 Minute mit 20:24 zurück. Durch 3 schnelle Tore von Hanna und Vanessa kam man auf ein 23:25 heran. In der letzten Minute konnte Annika noch das 24:25 erzielen. Nach einer unschönen Attacke gegen Annika in den letzten Sekunden, wurde uns der 7-Meter vom Schiedsrichter leider nicht zugesprochen, so musste man sich mit einem unglücklichen 24:25 geschlagen geben.

Kopf hoch Mädels, wir glauben an euch.

Es spielten: Carolin Mutter (Tor), Franziska Müller (Tor), Annika Becker (4), Luana Klopfer (5). Nina Kranich (2), Hanna Hörmann (2), Lara Haar, Vanessa Schneider (5/3), Jasmin Kranich (1), Franziska Nandelstaedt (1), Fabienne Nicolaus (1)

Bank: Carina Fitzner


 rempfer  23. Oktober 2016   HABO, Spielberichte, wB