Handballregion Bottwar JSG

Toller Auftakt nach einer langen Handballpause

HABO-Mädels siegen 30:20 gegen die SG Schozach-Bottwartal

Fast 4 Wochen Pause von den Punktspielen mussten die Mädels aushalten. Hartes Training und ein erfolgreiches Turnier in Stuttgart hielt die Spiellaune der Mädels aber hoch. Und unsere Mädels gaben letzten Sonntag von Beginn an Gas. Nach 7 Minuten führte unser Team bereits mit 3:0 ehe der SG endlich ein Durchbruch durch unsere stark spielende Abwehrreihe gelang. Bis zum 10:5 in der 18. Minute hatten unsere Mädels das Spiel fest im Griff. Doch die SG mit ihrem schnellen und spritzigen Spiel verleitete unser Team sich von der Hektik anstecken zu lassen. Man produzierte Abspiel- und technische Fehler, worunter auch die Abwehrarbeit gelitten hat. Dies nutzen die Gäste mit Gegentoren und man musste bis zur Halbzeit innerhalb von 7 Minuten 6 Treffer hinnehmen. Halbzeitstand: 14:11 – und erst einmal wieder sammeln.

Die zweite Hälfte begann wieder fokussierter und konzentrierter – vor allem in der Abwehr. Die Mädels konnten den anfänglich herausgearbeiteten 3-Tore-Vorsprung bis zum 20:17 in der 34. erfolgreich verteidigen. Auch von dem schnellen Spiel der SG ließ man sich nicht mehr so leicht anstecken. Tor für Tor erarbeitete sich die Ehlert-Truppe und baute den Vorsprung kontinuierlich aus. Mit 30:20 siegten unsere Mädels mit einer Top-Leistung verdient -allerdings spiegelt dieser hohe Sieg nicht das tolle Spiel der Gäste von der SG Schozach-Bottwartal wieder.

Es spielten: Jessica Braun, Hanna Lorenz (1), Jazmin Jankovics(2), Emma Fiederer (3/1), Emma Lorenz (2), Hannah Weigel, Mara Schäufele (3), Anne Hochmuth (5), Matilda Ehlert (9), Noémia Krezer (1), Nele Teschke (1), Jana Müller (1), Lara Bauer (2), Mara Ottomani

Bank: Michaela + Ralf Ehlert, Mathias Schäufele

Quelle: Ela


 rempfer  28. Januar 2019   Spielberichte, wC