Handballregion Bottwar JSG

Bei herrlichem Sonnenschein machten wir uns auf den weiten Weg nach Esslingen, zum ersten von zwei Qualitagen in der Verbandsklasse. Die neu zusammengewürfelte Mannschaft um Benny Koch mit vielen Spielerinnen aus dem jüngeren Jahrgang durfte sich heute beweisen. Ein großer Mannschaftskader und eine starke Bank musste dirigiert werden, damit alle Spielerinnen Spielanteile erhielten.
Beim ersten Spiel stießen wir auf den Gegner von HSG Kochertürn/Stein. Mit tollen Spielzügen, schnellem Umschaltspiel und viel Spaß konnte man den ersten Sieg deutlich mit 16:5 einfahren. Gegen unser variantenreiches Spiel hatte Kochertürn/Stein kein probates Gegenmittel und somit haben unsere Mädels verdient gewonnen.

Ohne Pause mussten wir in das zweite Spiel gegen die Heim-Mannschaft JSG TEAM Esslingen, das deutlich härter war. Die körperlich überlegenen Spielerinnen setzten uns mächtig unter Druck und so konnten unsere HABO-Mädels ihr Spiel nicht konsequent durchziehen. Ungenauigkeiten bei den Pässen, Fehler in der Abwehr, verworfene 7-Meter und viele liegen gelassene Torchancen gaben ihr Übriges dazu. Die Gegner konnten sich immer weiter absetzten und beendeten das Spiel mit 15:8 für Esslingen.

Deutlich besser konnte man dann aber in die dritte Partie frisch gestärkt gegen HSG Fridingen/Mühlheim starten. Anfangs gaben sich die Mannschaften gegenseitig nichts, durch gute Ansätze aber leider immer wieder Pech bei den Torwürfen, Lattentreffer oder knapp am Tor vorbei, konnten wir uns erst ab der 15. Minute etwas absetzen und das Spiel mit 19:13 für uns entscheiden.

Mit 4:2 Punkten belegen die HABO-Mädels der weiblichen C1 aktuell einen hervorragenden 2. Platz und sehen mit Vorfreude auf den nächsten Samstag, da geht die Quali in die nächste Runde.

Für die HABO spielten:
Im Tor: Selina Zacher, Neele Knoll
Im Feld: Denise Auracher,  Kaya Knoll, Hanna Lorenz, Emily Stephan, Sarah Greiner, Leni Schöfer, Lara Sommer, Lisa Weller, Mara Schäufele, Hannah Weigel, Lina Schrembs, Felicia Pohl
Auf der Bank: Benny Koch, Sandra Lücke, Yasmin Auracher, Janina Lücke


 rempfer  24. Mai 2019   Spielberichte, wC