Handballregion Bottwar JSG

Erstes Wettkampfspiel nach einem Jahr

Das letztes Wettkampfspiel der HABO lag wegen der Corona-Pandemie ein Jahr lang zurück. Nicht so beim Gastgeber, der die Qualifikation zur Bundesliga im Juni/Juli gespielt hatte und knapp den Sprung ins Oberhaus verpasste. Gerade auswärts, nahe bei Offenburg gelegen, lag die Favoritenrolle bei der SG Ottenheim/Altenheim. Dennoch spielte die HABO überragende 25 Minuten und lag teilweise mit 4 Tore in Front. In den letzten 5 Minuten vor der Halbzeit verzettelte sich die HABO etwas in Angriff und Ottenheim/Altenheim konnte zum 13:13 ausgleichen.

Ottenheim/Altheim übernahm das Kommando

Nach der Halbzeit kamen die Gastgeber gestärkt auf das Spielfeld zurück und übernahmen das Kommando und gingen mit 17:13 in der 35. Minute in Führung. Trainer Buck orderte seine Mannschaft zu einer Teambesprechung an die Seitenlinie und lies fortan 7 gegen 6 spielen. Mit Erfolg, die HABO verkürzte in der 42. Minute auf 20:18. Danach nutzen aber der Gastgeber die Fehler im Angriff der HABO aus und konnte – auch weil die Abwehr nicht mehr so konsequent zupackte – spielentscheiden wegziehen.

 

Es spielten: Im Tor: Marco Gansky, Nick Teschke. Paul Wennagel (2/2), Maik Kiefer (1), Cedrik Lehmann, Nico Gehringer (3), Paul Kiefer (1), Mario Siller (5), Felix Reichle (1), Felix Buck (2), Julian Friz (6), Tim Storz (3). Auf der Bank: Trainer Jürgen Buck, Yannik Auracher (verletzt)

Trainer Jürgen Buck: "Wir haben eine richtig gute Halbzeit und eine nicht so gute Halbzeit in diesem Spiel gespielt. Darum haben wir auch verloren", so der Coach Jürgen Buck. Dennoch sind wir auf den richtigen Weg, denn die Jungs entwickeln sich gerade sehr positiv. Im nächsten Heimspiel gegen Hofweier wollen wir es besser machen.

Vorschau: Das nächste Heimspiel ist am Samstag, den 09.10.2021, um 13.15 h in der Wunnensteinhalle in Großbottwar. Über tatkräftige Unterstützung würde sich Jungs freuen.


 JuFae  4. Oktober 2021   mA, Spielberichte