Handballregion Bottwar JSG

HABO mit kleinem Kader hoch motiviert

Die Buffalos traten mit nur 8 Feldspielern und einem Torhüter gegen den TV Bittenfeld 2 an und waren von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Die Abwehr stand gut und sollte doch mal ein Ball auf das Gehäuse von Nick Teschke kommen, war dieser zur Stelle. Zunächst sah es nach einem einfachen Spiel aus, denn man konnte sich schnell auf 8:2 absetzen. Die genommene Auszeit brachte den Spielfluss etwas durcheinander und die Gäste fanden besser ins Spiel. Bittenfeld nutzte ihre Chancen und konnte bis zur Pause auf ein 12:9 verkürzen.

 

 

Buffalos machen den Sack zu

Bittenfeld witterte die Chance und stellte auf eine offensiver Deckung um und warf somit alles in die Waagschale. Aber die Hausherren hatten die passende Antwort und konnten die sich bietenden Lücken gekonnt nutzen. Selbst eine doppelte Unterzahl wurde mit Treffern zum 22:15 genutzt. Garant für den Erfolg war unter anderem Nick Teschke, der alle Siebenmeter souverän entschärfen konnte. Leider war die Abwehr nicht immer auf Posten und man musste den Nachschuss hinnehmen. Die HABO ließ sich nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und siegte verdient mit 31:22. Der Tabellenplatz 1 wurde somit verteidigt. Erst am 14.11.2020 greift man wieder ins Spielgeschehen gegen die JSG Neckar-Kocher ein. Bis dahin sind hoffentlich wieder einige Spieler fit.

 

 

Es spielten: Nick Teschke (TW), Julian Friz (7), Jonas Bolay (2), Gerald Barth (3), Nils Erdmann (6/1), Felix Drechsler (2), Simon Dürr (1), Maurice Essig (4/1), Leo Schäfer (6).

Es fehlten: Marc Gröninger, Mario Siller, Luca Tschentscher, Jan-Paul Kürschner, Jonas Kunz, Tim Storz

Auf der Bank: Jonathan Siegler, Christof Ziegler


 JuFae  25. Oktober 2020   Spielberichte, mA