Handballregion Bottwar JSG

Nach der gut gespielten letzten Saisonin der Bezirksliga, die mit dem zweiten Platz abgeschlossen wurde, lief es in dieses Saioson für die für die wA-Jugend in der Qualifikation nicht wirklich rund. Man verlor an beiden Qualifikationsspieltagen die Spiele, auf die es ankam un d konnte so für die Saison 2019/2020 nur die Bezirksklasse erreichen. Trotzdem ist die Mannschaft guter Dine und freut sich auf erfolgreiche Spiele in den kommenden Monaten.


Hintere Reihe (v.l.n.r.): Trainer Jochen Leyrer,  Lea Müller, Hanna Hörmann, Jana Eisele, Fabienne Nicolaus, Katarina Filipovic, Trainerin Manuela Leyrer
Vordere Reihe (v.l.n.r.): Larissa Schäfer, Lara Humm, Simone Kogel, Leah Auracher, Milena Klaus, Annika Becker

Zum Team gehören auch: Gloria Carannate, Jacqueline Collmer, Lara Weller, Selina Korkmazyürek

 

 

Hintere Reihe v. l.: Emma Lorenz, Antonia Kübler, Noemia Krezer Hannah Weigel, Emma Fiederer, Mara Schäufele, Lara Bauer, Anne Hochmuth

Vordere Reihe v.l.: Trainer Benjamin Kpch, Nele Teschke,Jessica Braun, Jazmin Jankovics, Mara Ottomani Felicia Pohl,  Trainer Timo Fiederer

 

Mit einer überragenden Mannschaftsleistung hat sich die wB1 verdient für die Württembergliga qualifiziert. Die aus den Jahrgängen 2005 und 2004 neu formierte B1-Jugend hat sich in ihren Qualifikationsspielen dabei auch gegen meist körperlich überlegene Mannschaften durchgesetzt. Zwei hervorragende Torhüterinnen, eine aggressive Abwehr und ein schnelles Umschaltspiel mit Zug aufs gegnerische Tor haben uns ausgezeichnet. Mit dem neuen Trainergespann trainieren wir 3mal in der Woche mit dem Ziel, uns weiterzuentwickeln und uns in der Württembergliga zu behaupten. Über allem steht jedoch, dass wir gemeinsam als Team Erfolg und vor allem jede Menge Spaß haben. Wir freuen uns über alle, die uns bei den kommenden Spielen unterstützen.

 

 

B2

 

 

Hinten v. l.:  Tom Hochmuth (Trainer), Anika Tschentscher (Trainer), Svea Richter, Franka Buck, Kim Leonie Müller, Jule Sommer, Jürgen Sommer (Trainer)

Vorne v. l.: Katharina Allrich, Elena Sandrin, Carmelina Doterer, Laura Janne, Naomi Horrer

Es fehlen: Asya Adhami, Maike Zowe, Franziska Hinz, Clara Fuchs

 

Gemeinsam stark!

Unter diesem Motto startete unsere neu formierte weibliche B2 in die neue Saison. Aus Spielerinnen der letztjährigen B – Jugend und der C2 war es am Trainerteam Tom Hochmuth, Annika Tschentscher und Jürgen Sommer, in kurzer Zeit ein Team zu bilden, dass sich dann in der Bezirksqualifikation bewähren sollte. In drei Spieltagen hatte man je 2 Spiele zu absolvieren.Gute Ansätze waren dabei schon zu erkennen, doch es wurde auch immer wieder deutlich, dass man noch nicht so eingespielt war, um konstant Leistung abzurufen.

Mit am Ende 4:8 Punkten belegte man den 5. Platz und sicherte sich damit die Teilnahme an der Bezirksklasse. Dies geht so auch in Ordnung. Wenn man in der Defensive sicher schon mit den vorderen Mannschaften mithalten konnte gilt es im Angriffsverhalten noch viel aufzuarbeiten. Dafür hatte man dann ja genügend Zeit. Denn so stressig die Zeit nach Rundenende bis zum ersten Qualispieltag war, so lange zieht sich dann die Vorbereitung auf die Runde. Vor allem in den Pfingstferien galt es dann immer wieder mal zu improvisieren, da doch einige Spielerinnen im Urlaub waren. Leider galt es dann nach den Qualispielen sich nach einem neuen Trainer umzusehen, da Tom Hochmuth zeitbedingt das Team nicht länger betreuen konnte. Auch Annika Tschentscher konnte sich nur bis zu den Sommerferien einbringen, da dann auch Sie es zeitlich nicht mehr hinbekommen hat. Da Jürgen Sommer eh nur Aushelfer war, galt es jemand Neues zu finden.

Beim Verfassen dieses Textes gab es diesbezüglich noch keine finale Lösung, aber ich bin mir sicher, dass sich da was machen läßt. Indes wächst das Team immer mehr zusammen und gerade die Mischung aus den „älteren“ Spielerinnen und den Youngsters im Team tut allen gut. Zweimal die Woche trainiert man, man will in der anstehenden Runde in der Bezirksklasse um die vorderen Plätze mitspielen.

Dafür viel Erfolg!!!

 

 

 Melina Gombert, Emily Stephan, Yasmin Auracher, Neele Knoll, Kaya Knoll, Janina Lücke, Nele Trefz, Lisa Weller, Lara Sommer, Hanna Lorenz, Selina Zacher, Lina Schrembs, Leni Schöfer, Denise Auracher, Sarah Greiner Trainer Benjamin Koch, Co-Trainer Sandra Lücke und Achim Trefz

 

Nach einer erfolgreichen Qualifikation dürfen sich die Mädels um Trainer Benjamin Koch in der Saison 2019/2020 mit Teams auf der Verbandsebene messen.Eine Herausforderung für das Team, welches mit den Jahrgängen 2005 und 2006 aufgestellt ist. Der Übergang von Kinder-zum leistungsorientierten Jugendhandball, weiterführende taktische Elemente sowie ein auf das Team zugeschnittenes Spielsystem stehen in den drei Trainingseinheiten pro Woche im Vordergrund. Mit viel Engagement, Ehrgeiz und Spaß bereiten sich die Mädels für ihre Aufgaben vor und man wird sicher gut in der Landesliga mitmischen können.

 

 

stehend v.l.n.r.  Trainerin Ramona Braunstein, Beatrice Veigel, Melike Günsoy, Maria Pfizenmayer

sitzend v.v.l.: Emilia Gammuto, Katharina Boss, Maria Fattal, Lea Podewils, Nina Müller

Es fehlen: Amelie Färber, Amelie Martenka, Celina Volkmer, Diana Beihl, Klara Raschdorff, Lina Faul, Lujain Algassal, Luzie Mütschele

  

Team in der Findungsphase

In der kurzen Vorbereitungszeit für die Sommerrunde musste zuerst ein Team gefunden werden. Wir sind aus 5 „alten“ Teams (D1, D2, D3, C2, C3) zusammen gekommen und finden uns in der neuen Konstellation super zurecht.

In der Sommerrunde gab es deutliche Siege, enge Spiele, aber auch deutliche Niederlagen. In der Hallenrunde 2019/2020 möchten wir nun unsere Gegner mit der sehr offensiven 1:5 Abwehr vor große Probleme stellen. Um auch körperlich überlegenen Teams ein Bein stellen zu können, müssen wir die Trainingsbeteiligung deutlich steigern, damit die Mechanismen besser ineinander greifen und wir uns in der Abwehr und vor allem im Angriff verbessern. Wenn wir alle an einem Strang ziehen, werden wir für Überraschungen sorgen und uns alle weiterentwickeln.

 


 

Elke Renz, Emilia Siller, Liv Fiederer, Leana Heim, Mara Bossert, Pauline Wien, Mathias Schäufele Giulia Gleichner, Paula Schäufele, Pia Lehnert, Emily Renz, Eileen Bluthardt

Es fehlt: Bernd Braun

 

Die Qualifikation zur Bezirksliga haben wir souverän gemeistert, es gab durchweg deutliche Siege und so sind wir guter Dinge, dass wir in der Bezirksliga eine sehr gute Rolle spielen können. Unsere Trainer meinen, dass wir gut genug sind, um auch noch zusätzlich C-Jugend spielen zu können. Also spielen wir in der Winterrunde auch noch als C3 in der Kreisklasse um frühzeitig Erfahrung sammeln zu können, wenn wir gegen eine defensive Abwehr spielen müssen. Mal sehen was das gibt, die Trainer und wir sind sehr gespannt und unsere Eltern auch. Der Spaß kommt bei uns nicht zu kurz, wir gehen auf Turniere oder gemeinsam ins Freibad. Im Mai hatten wir sogar unser erstes Trainingslager auswärts in Birkenau, das war ziemlich cool. Noch sind wir klein, aber: wie wird man groß?

MIT SPÄTZLE UND SOß :-)

 

 

Elke Renz, Lenya Bock, Lea Kunz, Tabea Heim, Lina Dölker, Charlotte Beh, Mathias Schäufele

Lena Adomeit, Lucy Plöger, Emilia Hack, Leni Apfelbach, Samira Betz

Es fehlt: Bernd Braun

Wir sind eine bunte Mischung aus den Jahrgängen 2007 2009 und trainieren meistens gemeinsam mit der D1. Das scheint uns ziemlich viel zu bringen, denn in unserer Qualirunde wurden wir tatsächlich ohne eine einzige Niederlage in unserer Staffel Erster. Da s hat am Anfang wohl nicht wirklich jemand so geglaubt. Aber deshalb dürfen wir jetzt wie unsere D1 auch in der Bezirksliga spielen. Darauf sind wir sehr stolz und unsere Trainer auch. Gemeinsam sind wir ein bärenstarkes Team aber natürlich wollen wir noch besser werden und trainieren daher eifrig, dass unser Zusammenspiel noch besser klappt. Dann werden wir bestimmt wieder für die eine oder andere Überraschung sorgen. Bezirksliga, wir kommen.

 

Stephanie Heim, Ilayda Yilmaz, Katharina Veigel, Sinja Schindler, Maya Brandes, Franka Toedt, Katrin Döttinger, Rebecca Schäfer

Jana Blank, Sanni Schwörer, Paula Haag, Nadia Koch, Maja Dölker, Ida Steingaß, Frida Sammet

Es fehlt: Lisa Döttinger

 

Gemeinsam sind wir stark!

Wir, die weibliche D3 der HABO JSG aka die Langduscher sind eine gute Mischung aus etwas erfahreneren älteren Spielerinnen, die schon ein Jahr in der D-Jugend gespielt hatten, flinken Neuzugängen aus der E-Jugend und 2 Mädels, die aktuell noch dort spielen und uns unterstützen.

Die Ziele der Bottwartälerinnen für die kommende Runde: Spaß im Training und im Spiel haben; als Team zusammenspielen, auch wenn man verliert; durch Disziplin und Konzentration im Training immer besser werden und schließlich das was alle wollen – gewinnen!

 

Hintere Reihe: Conny Knapp (T), Anna Eppinger, Leonie Föll, Lina Wieger, Elisa Auracher, Zoe Studener, Luna Wölfel, Maja Dolderer, Leonie Kaiser, Hanna Kunz Mittlere Reihe: Andrea Eppinger (T), Emilia Hillenbrand, Alice Pical, Samira Wagner, Xenia Mäder, Aylin Korkmazyürek, Emily Reichert, Mara Thiele, Lara Edelberg, Leonie Lautner (T), Katja Hörmann (T)

Vorderer Reihe: Marie Kohler, Celina Heß, Madison Rittmaier, Nora Schilpp, Rosa Waldbüßer, Laura Klug, Maskottchen Susi, Lenja Walter, Elina Braun, Milena Knapp, Emily Elminowski, Hanna Hörmann (T)

Zum Team gehört auch: Moni Lautner (T)

 

 Unser Motto: „Wir sind ein Team, zusammen sind wir stark“ 

Zusammen freuen wir uns auf die neue Runde, die wir mit Einsatz, Motivation und natürlich viel Spaß angehen möchten. Wir starten mit 27 tollen Mädchen aus Großbottwar und Oberstenfeld in die Hallenrunde 2019/2020 und werden mit zwei Mannschaften über das große Feld im 6+1 - Modus (6 Feldspieleri nnen und 1 Torhüterin) spielen.

Hintere Reihe von li nach re: Leticia Lazic, Xenina Merkle, Rieke Traub, Amelie Weller, Jasmin Haas, Sarah Klein

Sitzend von li nach re: Sina Bühler, Tuana Türkmen, Trainer Bruno Schillinger, Ilka Dölker, Mia Schreiber Auf dem Bild fehlen:

Ayse Katilmis

 

Wir sind stark und sind dabei – HABO3“

Mit dieser Einstellung starten wir lautstark und engagiert in jedes unserer Spiele. Wir, das sind aktuell 12 Mädels, die alle viel Spaß am Handball haben und das auch gerne zeigen. Im Training üben wir fleißig um uns ständig zu verbessern. Koordinative Übungen, Handlungsschnelligkeit und der Ball stehen dabei im Mittelpunkt. Mit 9 Spielerinnen aus dem älteren und drei aus dem jüngeren Jahrgang starteten wir in die Hallenrunde, in der wir gemeinsam mit der wE1&2 in der 6+1-Staffel spielen werden. Weitere Gegner sind die Mannschaften TV Aldingen, SG BBM Bietigheim, SV Sal. Kornwestheim, HB Ludwigsburg und HC Oppenweiler/Backn.

Wenn auch du Lust hast, mit uns Handball zu spielen, dann komm doch einfach mal bei uns vorbei – wir freuen uns auf dich! Wir trainieren immer donnerstags von 17:00-18:30 Uhr in der Riedhalle.